Baby-Wachstumsschübe

Natürlich ist Ihnen klar, dass Ihr Baby mit der Zeit wachsen wird, aber wissen Sie auch, dass Wachstumsschübe quasi über Nacht passieren können?

 

Wenn Sie erwartet haben, dass das Wachsen Ihres Babys langsam und stetig passiert, erleben Sie jetzt eine Überraschung! In Wahrheit wachsen unsere kleinen Zwerge nämlich wie das Kraut im Garten, und Sie werden alles über Wachstumsschübe bei Babys wissen wollen, um gut darauf vorbereitet zu sein!

 

 

Was sind Baby-Wachstumsschübe? 

Baby-Wachstumsschübe sind nicht anders als solche, die ein Kind oder Teenager durchlaufen wird – nur noch komprimierter! Es handelt sich um einen vollkommen natürlichen und normalen Ablauf der Entwicklung. Bei Babys findet Wachstum sowohl von Höhe als auch Gewicht normalerweise innerhalb einiger Tage statt. An manchen Tagen können Sie sozusagen sehen, dass Ihr Baby gewachsen ist. Nein, das bilden Sie sich nicht ein! Ihr kleiner Zwerg ist 9 mm binnen 24 Stunden gewachsen.

 

Wann können Sie damit rechnen? 

Wie Sie vielleicht wissen, entwickeln Babys sich in ihrem eigenen Tempo. Versuchen Sie nicht Ihr Baby mit anderen Babys des gleichen Alters zu vergleichen, denn vermutlich sind sie in der Entwicklung nicht gleichauf. Trotzdem gibt es ein typisches Muster, nach welchem Baby-Wachstumsschübe verlaufen. Die durchschnittliche Zahl von Wachstumsschüben bei Ihrem Baby innerhalb der ersten 12 Lebensmonate beträgt 5. Normalerweise wird das Körpergewicht Ihres Babys sich bis zu seinem ersten Geburtstag verdreifachen! Hier zeigen wir Ihnen, wann Sie diese Wachstumsschübe potentiell erwarten können:

  • ab dem 10. Lebenstag
  • zwischen der 3. und 6. Lebenswoche
  • im 3. Lebensmonat
  • im 6. Lebensmonat
  • im 9. Lebensmonat

 

Woran können Sie erkennen, dass Ihr Baby gerade einen Wachstumsschub durchläuft?

Es gibt ganz klar ein offensichtliches Zeichen für einen Baby-Wachstumsschub: Ihr Baby wächst! Und zwar schnell. Dennoch gibt es weitere Symptome, die Sie typischerweise einige Tage vor einer Veränderung des Körpers beobachten können, da der kleine Zwergenkörper nur darauf ausgerichtet ist, zu wachsen. Hiernach sollten Sie Ausschau halten:

  • Ihr Baby schläft mehr als gewöhnlich. Der Prozess kann erschöpfend sein, auch bei nicht sichtbaren Veränderungen. Lassen Sie Ihr Baby schlafen... das braucht es jetzt!
  • Auf der anderen Seite kann es vorkommen, dass Ihr Baby nachts aufwacht. Möglicherweise verlangt es nach Nahrung, wo wir bereits beim nächsten Anzeichen wären...

  • Ihr Baby wird völlig ausgehungert sein! Scheinbar kann es nicht genug zu essen bekommen, aber machen Sie sich keine Sorge, die Muttermilch ist alles, was es braucht. Solange Ihr Baby zunimmt und 5 bis 6 Windeln pro Tag verbraucht, kriegt es genug Nahrung. Füttern Sie es einfach immer, wenn es danach verlangt.

  • Es ist schlecht gelaunt und quengelig. Sind Sie nach einem langen Tag auch mal mürrisch? Ja, genauso fühlt sich Ihr Baby wenn sein Körper so stark damit beschäftigt ist, größer zu werden!

Manche Wachstumsanzeichen bei Babys können auch Anzeichen für andere Dinge sein. Z.B. wenn Ihr kleiner Zwerg besonders schlecht gelaunt und mindestens 3 Monate alt ist, kann es sich auch um das Zahnen handeln, das beginnt. Braucht Ihr Baby deutlich mehr Schlaf als sonst, brütet es vielleicht eine Krankheit aus. Beobachten Sie andere Symptome wie Fieber, eine laufende Nase, Durchfall, nehmen Sie Kontakt zu Ihrem Kinderarzt auf.

 

Wie können Sie mit Baby-Wachstumsschüben umgehen?

Sie können nichts unternehmen, um einen Wachstumsschub aufzuhalten. Und das ist ja auch gar nicht, was Sie wollen, oder? Zum Glück erleidet Ihr Kind keine Schmerzen, auch wenn es vielleicht etwas mürrisch ist, also machen Sie sich keine Sorgen. Das einzige was Sie tun können, ist es ausreichend zu füttern und ihm viel Zuwendung und Liebkosungen zu schenken!

Scheint es vielleicht so, als wäre das Füttern nie zu Ende, braucht Ihr Baby tatsächlich so viel Nahrung wie es bekommt. Wachsen ist harte Arbeit und verbraucht viel Energie. Das beste was Sie tun können, ist selbst viel zu essen und zu trinken, um mit Ihrem Kind mithalten zu können, vor allem wenn Sie es stillen. Sollten Sie darüber nachgedacht haben, mit dem Stillen aufzuhören: tun Sie es nicht! Denn das ist genau das, was Ihr Baby für eine ausgewogene Ernährung braucht. Selbstverständlich stellen Sie auch bei Verwendung künstlicher Babynahrung sicher, dass Ihr Kind so viel kriegt wie es braucht, aber erhöhen Sie die Anzahl der Fütterung allmählich.

 

Auch wenn das konstante Füttern und die Übellaunigkeit, welche Baby-Wachstumsschübe begleiten, ganz schön nervenaufreibend sein können, genießen Sie diese Perioden des schnellen Wachstums auch. Sie werden sich wundern wie groß Ihr Engel innerhalb nur weniger Tage geworden ist! Das zu beobachten kann ziemlich erstaunlich sein! Und Sie werden Ihr Kind nie wieder in einer so kurzen Zeit so viel wachsen sehen, also genießen Sie es solange Sie es können!

 

Brauche Hilfe? Fragen Sie andere Muttis in CaptainMums Forum

 

Activity Stream

Hallo ,

Hallo

Hi

Hallo

Hallo

Hallo

Hallo

Hallo

Hey

Hallo

Violett Hey vor 6 Tagen
loader
loader
Attachment

Hallo

Hallo

Hallo

Hallo

Hay

Hey

Hey

Hallöchen...wollte mal wissen ob jemand erfahrung mit Milupa milumil pre gemacht hat lg

Hallo

Hello

Hallo - fühlt sich cool

Hallo

CaptainMums verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our Privacy Policy.

I accept cookies from this site