Erste Anzeichen einer Schwangerschaft

Morgendliche Übelkeit, empfindliche Brüste, häufiger Harndrang sind einige der häufigsten frühen Anzeichen der Schwangerschaft.

 

Der Versuch, schwanger zu werden, kann stressig sein, deshalb ist es wichtig, diesen Prozess zu erleichtern und die frühen Schwangerschaftsanzeichen zu erkennen, ohne dass sie zur Besessenheit werden. Tatsächlich sind viele Schwangerschaft-Symptome den Ovulations-Symptomen ähnlich, können aber auch das Anzeichen sein, dass Sie kurz vor Ihrer Menstruation stehen! Aber jetzt wollen wir uns diese Anzeichen näher ansehen.

 

Frühe Schwangerschaftsanzeichen: geschwollene und empfindliche Brüste

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Brüste größer als gewöhnlich oder geschwollen und empfindlich bei Berührung sind, kann es bedeuten, dass Sie schwanger sind. Trotzdem, wie Sie es wahrscheinlich schon wissen, deuten diese Anzeichen nicht nur auf Schwangerschaft hin. Viele Frauen leiden unter empfindlichen Brüste während der Ovulation und sogar wenn sie Ihre Periode haben. Wenn es bei Ihnen der Fall ist, beachten Sie wie lange Ihre Brüste weich und empfindlich bleiben:  im Falle einer Schwangerschaft werden diese Symptome nicht so bald verschwinden!

 

 

Völlegefühl

Das ist ein anderes frühes Schwangerschaftsanzeichen, das mit der Ovulation leicht verwechselt werden kann, da die gleichen Symptome auftreten können. Es ist ein Schwangerschafts-Symptom, weil die Hormonumstellungen, die in der Schwangerschaft stattfinden, dazu führen können, dass Sie sich aufgebläht fühlen- es hat mit der Größe Ihres Uterus nichts zu tun (wenn es ein Baby gibt, ist es nur ein winziges Bündel von Zellen).

 

Leichte Blutungen und Bauchkrämpfe

Wenn Sie versuchen, schwanger zu werden und Sie einige Bluttropfen in Ihrem Höschen bemerken, können sie sich sehr enttäuscht fühlen. Es gibt aber keinen Grund zu verzweifeln. Schuld daran ist das sogenannte Implantationsbluten, das heißt, eine leichte Blutung, die stattfindet, sobald das befruchtete Ei in Ihrem Uterus eingenistet ist (was 6 bis 12 Tage nach der Befruchtung geschieht). Diese Blutverluste können auch von Bauchkrämpfen begleitet werden, was Sie glauben lassen kann, dass Sie Ihre Monatsblutung haben. Wenn Sie der Tagesrechnung Beachtung schenken und berücksichtigen, wie viele Tage das befruchtete Ei braucht, um schließlich in Ihrem Uterus zu nisten, werden Sie sehen, dass das Implantationsbluten mehr oder weniger zur gleichen Zeit  kommt, wie Ihre Periode  wenn Sie nicht schwanger wären. Deshalb ist es ein Anzeichen der Schwangerschaft. Am besten warten Sie ein paar Tage ab und machen dann einen Schwangerschaftstest.

 

Launenhaftigkeit und Müdigkeit

Die Hormonumstellungen, die beim Schwanger werden stattfinden, können zu Gefühlsschwankungen führen. Diese gehören zu den gewöhnlichsten Anzeichen der Schwangerschaft. Die Hormonumstellungen wirken auf Ihre Neurotransmitter und können zu allen möglichen Emotionen führen, Sie werden Stimmungshochs und Stimmungstiefs erleben.

Achten Sie auf diese frühen Schwangerschaftsanzeichen!  Es kann auch sein, dass Sie sich sehr müde fühlen, bis heute gibt es aber keine wissenschaftliche Erklärung dafür. Es wird angenommen, dass Müdigkeit während der Schwangerschaft mit dem Gehalt an Progesteron verbunden ist, aber dies ist nicht wissenschaftlich untermauert.

 

Morgendliche Übelkeit

Ein anderes der unmissverständlichen Anzeichen der Schwangerschaft, welches in der vierten Schwangerschaftswoche erfolgen kann. Es kann aber auch früher auftreten! Schwangerschaftsübelkeit kann Erbrechen, Übelkeit und Schwindelgefühl hervorrufen oder all diese Symptome kombinieren! Und selbst wenn wir es “morgendliches Erbrechen” nennen, muss es nicht unbedingt am Morgen geschehen! Es kann jederzeit auftreten, selbst wenn es am häufigsten nach dem Aufstehen vorkommt. Behalten Sie einige Kekse in Ihrem Nachttisch, das hilft!

 

Frühe Schwangerschaftsanzeichen: “Nahrungsmittelaversion”

Das normalerweise wunderbare Frühstücksei oder Käse und Avocado-Toast drehen Ihnen den Magen um? Haben Sie stattdessen das Gefühl, dass Sie saure Gurken mit Ihrem Morgentee nehmen? Herzlichen Glückwunsch! Weil das ein recht unmissverständliches Schwangerschafts-Symptom ist. Manche Nahrungsmittel oder Gerüche, die Sie bisher immer geliebt haben, widern sie jetzt an und Sie werden sich nach anderen sehnen, die Sie immer gehasst haben. Genauso wie beim Schwangerschaftshormon Progesteron, erhöht sich der Anteil an Östrogen wenn Sie schwanger sind. Was, wie die Ärzte meinen, zu diesen Geschmacksveränderungen führt.

 

Ausbleiben der Menstruation

Eines der frühen Schwangerschaftsanzeichen – wenn nicht das Einzige – das von zukünftigen Müttern am besten empfangen wird. Wenn Sie Ihre Monatsblutung vermissen, obwohl sie da sein sollte, dann ist es höchste Zeit für Sie, zur Apotheke zu laufen um Ihnen einen Schwangerschaftstest zu verschaffen. Es ist es nicht wert, den Test früher zu machen, da das Ergebnis nicht zuverlässig wäre.

Häufiges Wasserlassen sowie Ausbleiben der Monatsblutung können aber auch durch extreme Gewichtsänderungen, Stress oder hormonelle Störungen verursacht werden.

 

Hohe Basalkörpertemperatur

Wenn Sie versuchen, ein Baby zu haben, kontrollieren Sie wahrscheinlich Ihre Basaltemperatur und notieren sie. Eine hohe Basalkörpertemperatur ist eines der Symptome der Schwangerschaft. Wenn sie während 18 aufeinanderfolgender Tage hochbleibt, dann könnten Sie sehr gut eine erwartende Mama sein. Wenn Ihr Hauptziel im Augenblick darin besteht, schwanger zu werden, dann werden frühe Schwangerschaftsanzeichen, wenngleich unangenehm, ein Segen für Sie sein. Denken Sie dennoch daran, dass jede Frau verschieden ist und so ist jede Schwangerschaft verschieden. Nicht alle schwangeren Damen erleben die selben Schwangerschaftssymptome und erfahren sie mit der gleichen Intensität. Die hier verzeichneten Symptome sind die üblichsten aber es könnte auch sein, dass sie schwanger sind und – abgesehen vom Ausbleiben Ihrer Monatsblutung -  unter keinen dieser Symptome  leiden. Kein Grund zur Aufregung: falls Ihre Monatsblutung sich verspätet, führen Sie einen Schwangerschaftstest durch. Und wenn Sie schwanger sind, herzlichen Glückwunsch! Eine erstaunliche Reise wird in Kürze beginnen. Und wenn nicht, machen Sie sich keine Gedanken darum und versuchen Sie es weiter.

 

Brauche Hilfe? Fragen Sie andere Muttis in CaptainMums Forum

 

Activity Stream

Hallo

DianaGurigefällt Cindy Feldmann 's Profil gestern
Michelle kirsch gefällt Michelle kirsch 's Profil gestern
Michelle kirsch gefällt Michelle kirsch 's Profil gestern
PxNxA hat eine Antwort zum Thema Beikost... verfasst vor 3 Tagen

Meiner hat nie Anzeichen gemacht das er was anderes haben will, ich hab damit angefangen mit 2-3 Löffel karottenbrei um zuschauen ob er es verträgt und alle paar tage hab ich immer 1-2 Löffel dazu gegeben mittlerweile isst er alles und hab keine probleme gehabt...

Hi

Hallo

Erdeinatalialavinia hat ein Foto geteilt. vor 2 Wochen

Hallo!

Hallo

Hallo alle

Hallo alle zusammen!

Hallo

Hallo

Hallo ihr Lieben, ich bin aktuell in der 13 ssw und freue mich auf den Zwerg. Aber wer hat auch mit so krasser Übelkeit und Erbrechen zu kämpfen?!

Susiq Bin in der 23. Woche und bin es immer noch nicht los... das Erbrechen hat sehr nachgelassen (nur noch etwa 1-2 mal die Woche) doch die Übelkeit... Mehr anzeigen vor 2 Wochen
loader
loader
Attachment
Soraya27 Ich bin in der 14.ssw und habe das gleiche Problem mit der Übelkeit aber bei mir ist es die 2.schwangerschaft vor 4 Tagen
loader
loader
Attachment
PxNxA Nimm vormex Tabletten die haben mir sehr geholfen vor 3 Tagen
loader
loader
Attachment

Hallo

Hallo

Bubswelt hat eine Antwort zum Thema Wann hat bei euch Übelkeit auf... verfasst vor 3 Wochen

Ich bin jetzt in der 19SSW und bei mir hat erst vor 2 Wochen zum Großteil aufgehört. Keine Sorge, es wird besser!!

Hallo

Hallo

Hallo alle mit einander ich bin neu hier und freue mich über Austausch mit euch

Hallo ☺️

marry1996 Hallo vor 4 Wochen
loader
loader
Attachment
Pia904 Hallo vor 4 Wochen
loader
loader
Attachment

Hey

CaptainMums verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our Privacy Policy.

I accept cookies from this site